Aktuelles/Presse
18.05.2014, 18:58 Uhr
Junge Union war wichtiger Taktgeber für freies WLAN in der Innenstadt
Das nun rund um die Langenfelder Markthalle installierte kostenlose WLAN von KOMMIT und Stadtwerken ist nach Aussage von Bürgermeister Frank Schneider auf die Initiative der Jungen Union zurückzuführen und bereichert das innerstädtische Angebot.

Ein großes Lob an die Junge Union spricht Bürgermeister Frank Schneider im Zusammenhang mit dem nun freigeschalteten freien WLAN in der Langenfelder Innenstadt aus. „Die JU war ein wichtiger Taktgeber für die zügige Umsetzung dieser Erweiterung des Langenfelder Einzelhandels- und Gastronomieangebotes“, erklärt Frank Schneider.

 

Mit der Markthalle ist der erste Schritt gemacht worden, weitere werden folgen, wenn die Idee den Erfolg bringt, den sich alle Initiatoren von ihr versprechen. Ab sofort ist es möglich vier Stunden ohne Anmeldung und unbegrenzt mit Anmeldung in das kostenlose WLAN-Netz einzusteigen. Für den Bürgermeister eine wichtige Bereicherung des Einkaufsstandorts und ein toller Service für die Internet-Nutzer, die sich im Zentrum Langenfelds aufhalten.

 

Abschließend dankt Frank Schneider der Jungen Union für das Engagement und die Einschätzung des CDU-Nachwuchses, mit diesem neuen Angebot vor allem bei der jungen Generation für noch mehr Identifikation mit unserer Stadt zu sorgen. „Erste Gespräche mit Nutzern rund um die Markthalle haben mir schon gezeigt, dass wir mit diesem Service voll ins Schwarze getroffen haben“, freut sich Frank Schneider.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon